Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Logo http://story.ekir.de/sonntag

Goto Top

Kirchen und Gewerkschaften wehren sich gegen die Aufweichung der Sonntagsruhe durch die NRW-Landesregierung, genauer: die gehörige Ausweitung der Ladenöffnungszeiten an Sonnabenden und Sonntagen.

Auch die Evangelische Kirche im Rheinland macht sich für den Sonntagsschutz stark. Das Motto: #unserSonntag ist uns #heilig.

Denn: Der Sonntag ist geschenkte Zeit. Zeit für andere, Zeit mit anderen. Der Sonntag ist Zeit des Miteinanders, Zeit fürs Wir.

Goto Top
Goto Top




















Eine der Aktionen ist die Demo für Sonntagsschutz am 1. März 2018 in Düsseldorf. 

Goto Top









Einer der Teilnehmer und der Redner der Demo vor dem NRW-Landtag ist der rheinische Vizepräses Christoph Pistorius.

Goto Top


Schließen
Goto Top

Goto Top

Goto Top
Schließen
Goto Top

Goto Top

Goto Top

Goto Top

Goto Top

NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart (vorn links) nimmt die Erklärung "Für den Schutz des Sonntags - um der Menschen willen" entgegen

Goto Top

Die Botschaft bleibt! Banner der Aktion am Paul-Gerhardt-Haus in Düsseldorf-Heerdt

Goto Top















#unserSonntag ist uns #heilig - das ist ist die gemeinsame Position der Leitungen der drei NRW-Landeskirchen.
Im Foto v. l.: Vizepräsident Dr. Johann Weusmann, Landessuperintendent Dietmar Arends, Präses Annette Kurschus, Präses Manfred Rekowski und Kirchenrat Dr. Arno Schilberg.

Goto Top


















#unserSonntag ist uns #heilig - eine ekir.de-Multimediastory
Kontakt: online@ekir.de
Redaktion: Anna Neumann
Videos und Fotos: Marcel Kuß, Heiko Kantar, Anna Neumann, Sergej Lepke
Impressum

Goto Top
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden