Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Gottes Häuser - dem Glauben Raum geben.

Logo http://story.ekir.de/gotteshaeuser
Video Loop View Video

Ein Streifzug durch einen Kirchneubau, einen frisch renovierten Kirchenraum, ein neues Gemeindehaus -
und ein Abstecher zu einer großen Citykirche.

























Musik: "Aretes" Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0

Goto Top
Video Loop View Video

Kirchen geben dem Glauben Raum, lenken den Blick auf Gott. Gemeindehäuser unterstützen die Gemeinschaft, das Gemeindeleben. Im weiteren Sinne sind auch sie Häuser Gottes.

Deshalb sorgen Gemeinden dafür, dass ihre Gebäude attraktiv und einladend gestaltet sind und von Gott künden.

Dazu spornt auch der Architekturpreis der Evangelischen Kirche im Rheinland an, der alle drei Jahre vergeben wird.

In dieser Multimediageschichte über ausgezeichnete Architektur erzählen Menschen, warum es sich lohnt, Steine zum Sprechen zu bringen.

Goto Top
View Video
Video

Goto Top
Video Loop View Video

Auszeichnungen wie der Deutsche Architekturpreis spornen natürlich an. Speziell Kirchengemeinden soll der Architekturpreis der Evangelischen Kirche im Rheinland Mut machen und Anregung geben. Die eingereichten Projekte spiegeln das große Engagement der Gemeinden für ihre Gebäude. Sie machen die enorme Vielfalt  in der Gestaltung von Kirchen und Gemeindehäusern sichtbar.

Goto Top
View Video
Video

Goto Top
Video Loop View Video

Das Innere der eher kleinen Kirche aus den fünfziger Jahren wurde komplett renoviert. Mit schlichten Gestaltungsmitteln hat das Architekturbüro Lepel und Lepel aus Köln einen qualitativ hochwertigen Kirchraum geschaffen. Bei der Planung hat sich die Gemeinde Bergheim-Zieverich-Elsdorf viele Gedanken über die künftige Nutzung gemacht. 

Goto Top
View Video
Video

Goto Top

Der Altarbereich wurde vergrößert und bekam neue Prinzipalstücke. Die Bögen der Fenster, die die Kirche mit Licht fluten, wiederholen sich im Bogen über dem Altar, ja sogar in Altar und Kanzel. Die Hocker an der Seite geben dem Altarraum einen Rahmen.

Lepel und Lepel Architekten, Köln

Goto Top
View Video
Video

Goto Top
View Video
Video

Umgestaltung Altarraum: Um Wort und Sakrament versammeln

Goto Top

Hunsrück; Hermeskeil. Die Grundfläche des neuen Gemeindehauses ist gering, aber leicht aufteilbar und damit flexibel nutzbar. Das Gemeindehaus liegt in Sichtweite der Kirche und ist von dort gut erreichbar. Das Haus ist geprägt von seinen einfachen Materialien  und den großen Fensterflächen.


Architekten Stein Hemmes Wirtz, Kasel






Goto Top
View Video
Video

Goto Top












Im gotischen Willibrordi-Dom in Wesel nehmen die neuen Prinzipalstücke Kanzel, Ambo und Abendmahlstisch in Material und Farbe Bezug auf die Raumausstattung.

Architektin Jutta Heinze, Duisburg

Goto Top
Video Loop View Video

Kirchen werden nur noch selten komplett neu gebaut. Allein schon deshalb ist die Immanuel-Kirche eine Besonderheit. Dieser beeindruckende Kirchenneubau hat 2015 den Deutschen Architekturpreis, den Architekturpreis des Landes NRW und den Deutschen Holzpreis erhalten.

Die Jury des Deutschen Architekturpreises befand: „Die Begeisterung für kreative Entwürfe und qualitätsvolle Ausführung gehen Hand in Hand.“

Architekturbüro Sauerbruch Hutton, Berlin

"Hier ist Gott spürbar": Video über die Immanuel-Kirche: https://www.youtube.com/watch?v=h9h7QrFesjk

Goto Top
View Video
Video

Goto Top
View Video
Video

Goto Top
View Video
Video

Goto Top
Goto Top
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden